Krebsvorsorge Mann

Männer ab dem 45. Lebensjahr sollten jährliche eine Krebsvorsorgeuntersuchung durchführen lassen. Die Untersuchung betrifft Darm, Niere, Blase, Haut und Prostata. Bei der Untersuchung wird die Prostata mit dem Finger getastet um eventuelle Verhärtungen festzustellen. Die Haut wird auf verdächtige Muttermale untersucht. Eine abgegebene Stuhlprobe wird auf Blutbeimengungen untersucht.

Sollte es bei diesen Untersuchungen zu Auffälligkeiten kommen werden weitere Untersuchungen wie Sonografie, grosses Labor und Coloskopie (Darmspiegelung) durchgeführt.

Die Krebsvorsorgeuntersuchung bei Männern wird leider viel zu wenig genutzt. Nur 16% der Männer nehmen regelmässig daran teil. Alleine die Krebssterblichkeit bei Dickdarmkrebs kann durch diese Untersuchung um bis zu 85% gesenkt werden.

Vereinbaren Sie einen Termin zur Krebsvorsorge an der Anmeldung.