Norovirus

Noroviren sind hochinfektiöse Erreger, die Weltweit verbreitet sind. Der Norovirus ist der häufigste Verursacher von Infektionen des Magen – Darmtraktes und ist ganzjährig verbreitet. Im Winter kommt es zu höheren Erkrankungsraten.

Die Verbreitung (Ansteckung) ist auf vielfältige Weise möglich. Der Virus kann über die Luft, kontaminierte Gegenstände (Spielsachen) und Speisen und Getränken übertragen werden. Jedes Jahr erkranken weltweit ca. 300 Mio. Menschen an dieser Erkrankung. Häufig kommt es in Einrichtungen wie Altenheimen, Kindergärten und Krankenhäusern zu Epidemien. Sogar auf Kreuzfahrtschiffen kam es schon zu Epidemien.

Die Erkrankung bricht innerhalb von 1 bis 3 Tagen nach Infektion aus und es kommt zu akut beginnenden starken Durchfällen und massiven Erbrechen. Meist besteht ein sehr starkes Krankheitsgefühl mit Kopf- und Bauchschmerzen. Besonders gefährlich kann diese Erkrankung bei Kleinkindern und älteren Patienten sein. Durch den ausgeprägten Wasserverlust kommt es relativ schnell zu Verschiebungen des Elektrolyt- und Wasserhaushaltes. Nachdem keine Virustatika (Mittel gegen Viren) für diesen Virus vorhanden sind beschränkt sich die Therapie auf den Ausgleich des Wasserverlustes. Trinken Sie viel elektrolyhaltige Flüssigkeit.

Die Erkrankung dauert 12 bis 72 Stunden und klingt von selbst wieder ab.

Eine Norovirusinfektion ist meldepflichtig und es besteht sogar Tätigkeitsverbot für bestimmte Personengruppen wie Mitarbeiter der Lebensmittelindustrie.

Eine Norovirusinfektion gehört in die Behandlung und Überwachung eines Arztes.