Lutein und Zeaxanthin - Nahrung für die Augen

Die Stelle des schärfsten Sehens liegt im Zentrum der Netzhaut unserer Augen. Es ist die Makula, auch gelber Fleck genannt, weil das Lutein, das in der Makula in hoher Konzentration gemeinsam mit Zeaxanthin vorkommt, eine gelbliche Farbe besitzt. Lutein und Zeaxanthin, beide natürliche Carotinoide, fangen die freien Radikale ab und filtern die gefährlichen hochenergetischen blauen und ultravioletten Strahlenanteile des Sonnenlichts. Lutein und Zeaxanthin schützen unsere Augen. Durch unsere Lebensweise – Rauchen, Alkoholgenuss, Ernährung mit Fastfood, Bildschirmarbeit, Ersatz des Tageslichts durch künstliche Beleuchtung (Neonlicht) – gefährden wir unsere Augen und strapazieren sie tagtäglich. Menschen mit blauen Augen, Sonnenanbeter ohne passende Sonnenschutzbrillen und ältere Menschen sind besonders gefährdet. Menschen, die über 70 Jahre alt sind, können an der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) erkranken. Die Krankheit führt ohne Behandlung zur Blindheit. Blauäugige Menschen sind deshalb besonders gefährdet, weil in ihrer Iris kaum Melanin vorhanden ist, welches vor ultravioletter Sonnenstrahlung schützt. Heute kann der gesundheitsbewusste Mensch gegensteuern – mit Vitaminen für gutes Sehen. Es wurden Wirkstoffkombinationen mit Lutein und Zeaxanthin, den Vitaminen B3 (Niacin), B6, B9 (Folsäure), B12, C und E sowie den Spurenelementen Zink, Selen und Kupfer entwickelt. Die Nahrungsergänzungsmittel werden vom Körper besonders gut aufgenommen, wenn sie mit Omega-3-Fettsäuren angereichert werden. Die Zufuhr von Lutein und Zeaxanthin bewirkt, dass sich das Nah- und das Kontrastsehen verbessern und die Dichte des Makulafarbstoffes erhöht wird.